die presse über inga

 

"Inga Lühning reimt Beat auf Wiegenlied, als wärs nichts, und singts auch so. Wie das muss: Timing und Ton, als wärs nichts. Wundervoll."

(Markus Berges / Erdmöbel)



"Inga Lühning ist eine gefährliche Frau. Fast unscheinbar sitzt sie auf der Bühne, ziemlich regungslos, hört zu, wartet auf ihren Einsatz und dann, dann gewinnt sie mit ihrer so faszinierenden Stimme. Sie hat Ausdruck, Energie, Charisma und die Fähigkeit, gesanglich zu interpretieren. Da ist Joachim Król nicht vergessen, aber kongenial ergänzt. In englischer Sprache, von ihrer klaren Gesangsstimme."

(Wolfsburger Nachrichten)



"Ohne Sängerinnen wie Lisa Bassenge, Inga Lühning, Linda Carriere oder Joy Denalane wäre alles nichts!"

(Focus)

"Die Lühning interpretiert nicht, sie singt. Ihr Gesang ist ganz Linie, Kantilene, Melos, Anmut, Schönheit. Der Klang, die Töne mit ihrer sanften Schärfe und dem zart unverkrampften Vibrato sind schon Poesie genug (...) Die einen kriegen bei der Callas die Gänsehaut, die anderen – nun ja, vielleicht bei der Lühning."

(F.A.Z. 2011)